17.08.2020

MIETERSACHEN im ARTmax

Die Jugendkunstschule buntich e.V. ist ein außerschulischer Lernort der kulturellen Bildung für Kinder ab 3 Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Die Ateliers befinden sich auf dem ARTmax Gelände im Haus 3c. Die gemeinnützig anerkannte Jugendkunstschule buntich gehört seit Tag 1. zu unseren Mietern.

Zurück zur Liste

MIETERSACHEN im ARTmax

Delia Rauls, Geschäftsführerin und Maren Dassow, Kunstwissenschaftlerin und Pressesprecherin der Jugendschule buntich e.V. im Interview

Die Jugendkunstschule buntich e.V. ist ein außerschulischer Lernort der kulturellen Bildung für Kinder ab 3 Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Die Ateliers befinden sich auf dem ARTmax Gelände im Haus 3c. Die gemeinnützig anerkannte Jugendkunstschule buntich gehört seit Tag 1. zu unseren Mietern.    
Der kunstpädagogische Verein vermittelt künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten zum Zweck der ganzheitlichen Förderung der Persönlichkeit und der Entwicklung kreativer Potenziale. Dabei steht eine angenehme Atmosphäre ohne Leistungsdruck im Vordergrund. Die Jugendkunstschule buntich ist Mitglied im Landesverband der Kunstschulen Niedersachsens e.V. Kunst&Gut. 

Wir trafen uns mit Delia Rauls, Geschäftsführerin und Maren Dassow,  Kunstwissenschaftlerin und Pressesprecherin der Jugendschule buntich e.V. zum Interview.

Erzählen Sie uns was die Jugendkunstschule buntich so besonders macht?  

Als Kunstschule sind wir ein Ort der Kulturellen Bildung und unterstützen unsere Teilnehmenden in der Entwicklung ihrer künstlerischen, aber auch sozialen und persönlichen Kompetenzen. 
Angefangen bei der Kreativen Frühförderung für Kinder ab 3 Jahren haben bei uns Teilnehmer*innen die Möglichkeit, bis ins hohe kreativ zu sein. 
In unseren Ateliers stellen wir Materialien zur Verfügung, die zuhause oder in der Schule nicht vorhanden sind. So ergeben sich ideale Voraussetzungen, um kreative Erfahrungen zu sammeln und künstlerische Prozesse zu fördern. Die Vermittlung erfolgt durch erfahrene Dozent*innen aus Kunst und Pädagogik.  
Immer mal wieder organisieren wir Kooperationen mit Institutionen anderer Fachgebiete oder auch Ausstellungen mit den künstlerischen Ergebnissen der Teilnehmenden. Dies stärkt im besonderen Maße deren Anerkennung und Selbstbewusstsein. 

Welche Angebote bieten sie an und gibt es bestimmte Voraussetzungen um bei Ihren Kursen mitmachen zu können? 

Wir bieten Kurse und Projekte zu künstlerischen Techniken der Bildenden Kunst an. Dazu gehören Malen mit Acryl oder Aquarell, Zeichnen mit Blei- und Buntstift, Plastisches Gestalten mit Ton und Pappmaché, Seidenmalerei, Mosaik oder auch Graffiti, Stop Motion und Fotografie. 
Bei uns finden neben wöchentlichen Kursen, Wochenend- und Ferienprojekten auch Kindergeburtstage, Schulprojekte und Kunst-Events für Familien- oder Firmenfeiern statt. 
Der „Offene Kunsttreff“, in dem alle Altersgruppen gemeinsam kreativ werden, ergänzt unser Programm.
Jede(r) Interessierte mit Freude am kreativen Gestalten kann sich anmelden. Vorkenntnisse sind nur in sehr wenigen Projekten erforderlich. Uns ist es wichtig, Hemmschwellen zu nehmen. Niemand muss Scheu haben, etwas nicht zu können, da er von unseren qualifizierten Dozent*innen eine professionelle Anleitung bekommt.  

Die meisten Kinder lieben es mit Farben und Formen zu experimentieren. Ab wann kann ein Kind was wie gut? Wie können Eltern sie in ihrer Kreativität unterstützen?

Die Freude am Umgang mit Farbe und Formen entwickelt sich im frühen Kindesalter. Im haptischen Umgang mit Materialien lernen Kinder Bewegungsabläufe zu koordinieren und Kreativität zu entfalten. Dies ist im Grundschulalter Antrieb für den Spaß am Umgang mit Stift und Pinsel. Das Ausarbeiten spezieller Techniken oder realistisches Portraitzeichnen kommen erst im jugendlichen Alter dazu. 
Eltern sollten nicht in den kreativen Prozess des Kindes eingreifen oder das Entstandene bewerten. Wichtig ist, Interesse an den Ergebnissen zu zeigen. Dazu gehört, dem Kind zuhause möglichst viele Materialien zur Verfügung zu stellen, damit es sich ausprobieren kann. Kreativität ist schon da, man muss sie nicht erlernen. Wir arbeiten nach Josef Beuys` Zitat: „In Jedem steckt ein Künstler“. 

Gibt es spezielle Praktiken oder Vorgehensweisen, wodurch Kinder „Kunst lernen“?

Wir führen Kinder ab 3 Jahren spielerisch an die Kunst heran. Im Projekt „Farbe, Klecks und Spaß“ beispielsweise experimentieren die Kleinsten mit Pinseln, Schwämmen, Walzen oder einfach mit der Hand auf großformatigem Papier. Dazu kommen Schwungübungen, die die Motorik und künstlerische Ausdrucksmöglichkeit unterstützen. 
In späteren Kursen wird die kindliche Fantasie durch Erzählen von Geschichten angeregt und kreativ umgesetzt, bevor dann für Jugendliche die Entwicklung des eigenen Stils von der Skizze bis zum Bild in den Vordergrund tritt. Immer wieder werden Beispiele klassischer oder zeitgenössischer Künstler eingebunden.  

Was kostet eine Mitgliedschaft bei der Jugendkunstschule buntich und welche Möglichkeiten bieten sie Kindern aus sozial schwachen Familien?   

Die Gebühren berechnen wir pro Kurs. So kann sich jeder flexibel das heraussuchen, was ihn am meisten interessiert, ohne an eine monatliche Mitgliedschaft gebunden zu sein. Viele unserer Teilnehmer*innen kommen bereits über Jahre zu uns. 
Ermäßigungen gewähren wir z.B. für Berechtigte des BS-Passes, um auch sozial benachteiligten Kindern und Erwachsenen den Zugang zur Kunst zu erleichtern. 

Uns sind Schulprojekte sehr wichtig, um Teilnehmer*innen erreichen zu können, die auf uns bisher noch nicht aufmerksam geworden sind. Wir erleben immer wieder, wie stolz alle Teilnehmer auf ihre Kunstwerke sind. Das ist für uns die größte Bestätigung.  

Weitere Informationen finden Sie unter: www.buntich-online.de und info@buntich-online.de


ARTmax Immobilien Business gehören zu den top Anbietern für Gewerbeimmobilien im Großraum Braunschweig und Berlin. Unser Team, aus ausgebildeten Immobilienexperten, berät seit Jahren gewerbliche und private Kunden in allen Vermietungs- und Verwaltungsanliegen.

Sie verwenden einen veralteten Browser

Denken Sie an Ihre Sicherheit!


Bitte wechseln Sie zu einem modernen Browser Ihrer Wahl, um diese Webseite zu nutzen.